Träumt die Welt so, wie sie sein sollte.

Leben  und Werk von Toni Morrison

Sonntag |12. Juni 2022 | 11.00 Uhr (Einlass 10.45 Uhr)
zakk | Fichtenstr. 40 | Düsseldorf

Toni Morrison, Bild: Michael Lionstar

Toni Morrison (1931 bis 2019), Nobelpreisträgerin des Jahres 1993, gilt vielen Menschen als die bedeutendste Schriftstellerin der afroamerikanischen Literatur. Bevor sie selbst mit eigenen Werken als Autorin weltberühmt wurde, arbeitete sie als Lektorin und Literaturwissenschaftlerin und widmete sich der Verbreitung afrikanischer wie auch afroamerikanischer Literatur von Frauen. Ihre literarischen wie literaturwissenschaftlichen Werke setzen sich mit verschiedenen Themen auseinander, u. a. mit der Diskriminierung von Frauen, von Schwarzen und von Armen, mit den Auswirkungen der Sklaverei, mit der Darstellung der US-amerikanischen Gesellschaft in der Literatur, die nach wie vor von weißen männlichen Schriftstellern dominiert wird.

Vorgestellt von Luzia Vorspel

zakk | Fichtenstr. 40 | Düsseldorf
Eintritt: 10,00 € ermäßigt 5,00 € (Düsselpass, Schüler*innen, Studierende) mit kleinem Frühstück

Tickets im Vorverkauf unter zakk.de oder online reservieren unter info@heine-salon.de

Veranstalter: Heinrich Heine Salon e.V. und zakk e.V.

Gefördert durch die Landeshauptstadt Düsseldorf